NRW-Bildungsscheck

/NRW-Bildungsscheck
NRW-Bildungsscheck2018-09-27T17:53:24+00:00

NLP-Kursinteressenten sparen bis zu 500,- Euro mit dem NRW-Bildungsscheck!

Ein Fächer mit EurobanknotenMit dem Bildungsscheck, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), fördert das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium die Beteiligung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben an beruflicher Weiterbildung. Im Fokus stehen dabei vor allem Geringqualifizierte und weiterbildungsferne Beschäftigte.

Im Rahmen der neuen Förderphase ist das Förderangebot des Bildungsschecks umgestaltet worden und richtet sich ab 2015 besonders an Zugewanderte, Un- und Angelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss und Berufsrückkehrende.

Zuwanderer und Zuwanderinnen können vorhandene Qualifizierungslücken schließen und ihre im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen anerkennen lassen. Un- und Angelernte können mit Unterstützung durch den Bildungsscheck einen Berufsabschluss nachholen. Davon profitieren die Beschäftigten selbst und selbstverständlich auch die Unternehmen.

Seit April 2018 gelten veränderte Zugangsbedingungen: Es stehen nunmehr künftig bis zu 30 Mio. Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds zur Verfügung, womit man mit dem Bildungsscheck NRW die Eigenverantwortlichkeit der Betriebe und der Beschäftigten für berufliche Weiterbildung unterstrichen hat.

Die wesentlichen Kernelemente der Förderung sind:

  1. Es gibt einen individuellen und einen betrieblichen Zugang zum Bildungsscheck.
  2. Die Förderung umfasst 50 Prozent der Kurskosten, max. 500 EUR.
  3. Beschäftigte und Berufsrückkehrende können jährlich einen Bildungsscheck erhalten.
  4. Selbstständige können seit April 2018 ebenfalls jährlich einen Bildungsscheck im individuellen Zugang erhalten.
  5. Unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Fördermittel des Bundes konzentriert sich der Bildungsscheck in NRW auf besonders nachhaltige berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, deren Kursgebühr bei mindestens 500 EUR liegt.
  6. Berücksichtigt werden können Personen, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 40.000 EUR (und bei gemeinsam Veranlagten 80.000 EUR) nicht übersteigt.
  7. Eine Bildungsprämie des Bundes erhalten Beschäftigte mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von bis zu 20.000 EUR (und bei gemeinsam Veranlagten 40.000 EUR) mit einem maximalen Zuschuss von 500 EUR (50 Prozent der Kurskosten von max. 1.000 EUR).

Du kannst den NRW-Bildungsscheck selbst beantragen.

Wenn du an einem NRW-Bildungsscheck für ein NLP-Seminar (NLP-Practitioner (Teil 1 und 2 als Paket), NLP-Master, Trainer- oder Coach-Ausbildung) interessiert bist, informieren wir dich gerne und leiten dich dann an eine Bildungs-Beratungsstelle weiter.

Bei der Bildungs-Beratungsstelle wird festgestellt, ob du für die Förderung in Frage kommst und hier erhältst du dann den Scheck, den du anschließend bei uns einlösen kannst.

Hier erhältst du eine Übersicht der Fördermöglichkeiten:

Hier Übersicht anschauen!

Hier kannst du ermitteln, welche Beratungsstelle in deiner Nähe für dich in Frage kommt:

Bildungsberatungsstelle


Häufige Fragen & Antworten


Zur Anmeldung!

Wichtig!

Wenn du den Scheck für die NLP-Practitioner Ausbildung
einlösen möchtest, kannst du dies nur, wenn du Teil 1 (Basiskurs)
und
Teil 2 gemeinsam buchst, um die Förderung bzw. die Hälfte
der Kursgebühr zu erhalten.
Zur Anmeldung!
Zur Kursübersicht!

Jetzt noch Termine checken!

Wir freuen uns auf deine Anmeldung!
Zur Kursübersicht!

Fotos:
#41557543 - Ein Fächer mit Eurobanknoten © Tatjana Balzer (Fotolia.com)

Shopping Cart

s2Member®